Florian P. Fischer

Florian P. Fischer, Hannover

Florian P. Fischer wurde 1951 in Frankfurt am Main geboren, studierte ab 1969 an der Hochschule für Bildende Künste Kassel bei Karl Oskar Blase, Hans Hillmann, Gunter Rambow und Floris Michael Neusüss, schloss das Studium 1975 ab, arbeitete als Grafikdesigner, als bildender Künstler, als Kulturmanager, als wissenschaftlicher Angestellter an Hochschulen, als Lehrbeauftragter im Designfachbereich der FH Potsdam und im Masterstudiengang multimediale Kommunikation der HMTM Hannover, plante Anfang der 2000er Jahre die Popakademie Hannover im Auftrag des niedersächsischen MWK, evaluierte anschließend 10 Jahre lang Hochschulstudiengänge, entwarf Studiengänge an einer privaten Kunsthochschule und leitete von 2014 bis 2019 in Hannover die von ihm gegründete Kunstfieber UG. In diesem Rahmen führte er mit einem Partner am Schauspielhaus Hannover Abendveranstaltungen mit rund 70 Künstler*innen durch. Die Kunstfieber UG organisierte außerdem ab 2015 unter Beteiligung von Künstlerinnen aus Hannover an Grundschulen Kreativkurse für bildungsbenachteiligte Kinder.


Arbeitsschwerpunkte:

Atelier:

Lister Meile 46, 30161 Hannover
http://www.florianpfischer.com
florianp.fischer@t-online.de
0179 134 3017



Zu den Arbeiten:
Florian P. Fischer malt und zeichnet, fotografiert und collagiert. Er nutzt Tusche, selbst hergestellte Tempera- und Ölfarben, experimentiert mit unterschiedlichen Materialien im Bild, interessiert sich für Tiefe und Kontraste sowohl im figurativen wie im gegenstandslosen Bild, nutzt Lasuren und farbliche Spannungen durch Schichtungen im Bildaufbau. Bestimmte Themen wie an unlesbare Schrift erinnernde Linienstrukturen auf collagierten Untergründen variiert er in verschiedenen Techniken, z.B. mit Ölfarben oder mit Buntstift überzeichneten Tuschearbeiten und in unterschiedlichen Formaten. Eine wichtige Werkgruppe der vergangenen Jahre besteht aus übermalten und überzeichneten Fotokollagen auf Grundlage von Standfotos aus alten Spielfilmen.