Atelierrundgang der Lister Künstler – die HAZ berichtet

Die Redakteurin Sonja Steiner von der HAZ schrieb am  10.11.2016:

Zum 15. Mal öffneten Lister Künstler beim Atelierrundgang ihre Räume, um interessierten Besuchern einen Einblick in ihr Schaffen zu geben. In einer Gemeinschaftsausstellung in dem großen Atelier von Frîa Hagen konnten sich die Kunstinteressierten einen Überblick über die teilnehmenden Künstler verschaffen.

stadtanzeiger-ost-do-10-11-2016-1Und schon hier wird mit Bildern, Skulpturen, Grafiken, Zeichnungen und Installationen die Vielfalt der Stile und Materialien sichtbar. Einer der ausstellenden Künstler ist Wilfried Ohrenberg, der seit 2003 an der vom Kulturbüro der Stadt Hannover geförderten Ereignis teilnimmt. Sein Arbeitsschwerpunkt sind Skulpturen aus Holz und Drahtbilder. Die Idee, dieses eher ungewöhnliche Material als kreatives Mittel für seine Kunst zu nutzen, kommt direkt aus der Zeichnung. „Mit dem Draht hebe ich die Zeichnung aus der Zweidimensionalität heraus und habe dann einen Raum“, erzählt Wilfried Ohrenberg in der Ateliergemeinschaft „Bildarium“ in der Isernhagener Straße. Durch Licht und Schatten werden die Umrisse des Objekts auf der weißen Wand wieder zweidimensional und es entsteht zusätzlich ein zweites Bild. „Ich mache dazu nur eine kleine Vorzeichnung“, erklärt er weiter. Das mit „Sündenbock“ betitelte Drahtbild etwa zeigt verschiedene Szenen aus der Mythologie und Geschichte, ein Ziegenbock und mehrere Figuren sind erkennbar. „Die Geschichte zeigt ja, dass es verschiedene Möglichkeiten gab, seine Sünden loszuwerden – so den sprichwörtlichen Sündenbock, auf den man seine Sünden übertragen konnte, aber auch Ablassbriefe waren beliebt“, meint Ohrenberg mit einem Augenzwinkern.Im „Bildarium“ sind zudem Objekte von Lichtbildhauer Franz Betz sowie Holzschnitte und Linoldrucke von Michael Scheller ausgestellt.

Gleich um die Ecke in der Steinmetzstraße befindet sich das kleine Atelier des Malers und Gitarristen Francesco Lamazza. Hier sind groß- und kleinformatige Ölbilder vor allem mit Unterwasserwelten zu entdecken, die den Betrachter mit ihrer vielschichtigen Farbgebung zur intensiven Auseinadersetzung einluden. Dass Lamazza viel Sinn für Humor hat, zeigt sich in einem kleinen Objekt, bestehend aus mehreren auf Draht befestigten abstrakten Figürchen. Angetippt, geraten sie in Bewegung. „Das ist ein Palaver auf der Piazza, in Italien reden die Leute immer viel und jeder weiß es besser als der andere“, schmunzelt Lamazza.

Die Idee des Atelierrundgangs ist es, dass alle Orte rund um den Lister Platz an einem Nachmittag besucht werden können. Zur Lister Künstlergemeinschaft gehören neben den erwähnten Künstlern Leiv Warren Donnan, Michaela Hanemann, Helena Jahnke, Guido Kratz, JoHannes Lühn, R.F. Müller, János Nádasdy, Wiebke Otte, Dietlind Preiß, Eva Maria Stockmann und Holle Voss.

Text und Fotos: Sonja Steiner

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , ,

Eröffnungsausstellung der Lister Künstler 2016 bei Frîa Hagen in Hannover

Am ersten Samstag im November, Abends um halb Sieben präsentierte sich die Künstlergruppe „Lister Künstler“ aus Hannover. 15 Künstlerinnen und Künstler aus dem Stadtteil List in Hannover warben für ihren Atelierrundgang, der am nächsten Tag, am Sonntag den 6. November 2016, stattfand.

Jeder Künstler und jede Künstlerin präsentierte sich mit je einer Arbeit in den Atelierräumen von Frîa Hagen in der Kollenrodtstraße. Die Kunsthistorikerin Esther Orant würdigte jede Arbeit und jeden Künstler mit einer eindrucksvollen Rede. Indem Sie auf die verschiedenen Stile und Materialien einging und die verschiedenen Arbeitsweisen kurz skizzierte, konnten sich die zahlreichen Besucher der Ausstellung ein fundiertes Bild der Lister Künstler und Künstlerinnen machen.

So mancher Besucher stellte sich so für den nächsten Tag seine persönliche Hitliste der Atelierbesuche zusammen. Ein gelungener Abend, der bei Rotwein und vielen Gesprächen über die gezeigten Kunstwerke mit den Lister Künstlern und Künstlerinnen aus klang.

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , , ,

Was gibt es neues im Atelier von Francesco Lamazza?

Am Sonntag, den 6. November 2016 werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein. Was wird es in den Ateliers diesmal zu sehen geben, welche neuen Arbeiten sind entstanden? Francesco Lamazza:

„Die Schönheiten der Natur beeindrucken mich immer wieder und in meinen Bildern verarbeite ich die Faszination der Unterwasserwelten. “

Veröffentlicht unter Uncategorized

Atelierrundgang der Lister Künstler und Künstlerinnen 2016

lk_karte16Der diesjährige Atelierrundgang der Lister Künstler findet wieder am gewohnten Termin, dem ersten Sonntag im November statt. Dieses Jahr ist es der Sonntag, 6. November von 11 bis 18 Uhr. 15 Künstler und Künstlerinnen aus dem Stadtteil List in Hannover zeigen ihre neuesten Arbeiten. Die Künstler und Künstlerinnen sind natürlich anwesend, sie können sich im Gespräch mit ihnen über ihre Arbeitsweisen und Ideen informieren.

Am Tag davor, am 5. November 2016 wird der Lister Atelierrundgang mit einer gemeinsamen Ausstellung eröffnet. Im Atelier Frîa Hagen, Kollenrodtstraße 10A in Hannover, um 18.30 Uhr. Zur Eröffnung wird die Kunsthistorikerin Esther Orant sprechen.

Broschüre der Lister Künstler >>>

Veröffentlicht unter Uncategorized

Eröffnung des Atelierrundgangs der Lister Künstler und Künstlerinnen

Am Samstag, den 31 Oktober 2015 wurde der Lister Atelierrundgang mit einer gemeinsamen Ausstellung aller teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen im Atelier der Fotografin Frîa Hagen eröffnet. Heinz Thiel, Kunstpublizist, Reisender aus Passion und Dozent für Designgeschichte hielt eine Eröffnungsrede in der er die Besucher dazu ermunterte, die Kunst zu finden, die zu ihnen passt und mit den Künstlern und Künstlerinnen in ihren Ateliers ins Gespräch zu kommen.

Am Sonntag, bei schönstem Herbstwetter, waren 10 Ateliers mit insgesamt 16 Künstlern und Künstlerinnen geöffnet. Viele Besucher, viele Gespräche, nicht nur die Kunst wurde betrachtet, auch die Ateliers in den Hinterhöfen wurden entdeckt.

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , , ,

Die Lister Künstler und Künstlerinnen stellen sich vor – Guido Kratz

Am Sonntag, den 1. November 2015 werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein. Was wird es in den Ateliers diesmal zu sehen geben, welche neuen Arbeiten sind entstanden? Guido Kratz:

Ich zeige Gefäßskulpturen, die meisten sind in diesem Jahr entstanden. Ich verwende zur Herstellung meiner Skulpturen-Gefäße die traditionelle keramische Drehtechnik. Aus mehreren rotationssymetrischen Hohlkörpern werden zwei- oder mehrteilige Elemente gebaut. Durch einen besonderen Trocknungsprozess pumpen sich die Körper voll Luft und erfahren dabei ihre maximale Straffung. Alle Objekte werden farbig behandelt und geritzt, was ihnen eine besondere Haptik verleiht.

Daneben sind Skulpturen, die Paare beim Tango tanzen zeigen, zu sehen.

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , , ,

Die Lister Künstler und Künstlerinnen stellen sich vor – Michaela Hanemann

Am Sonntag, den 1. November 2015 werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein. Was wird es in den Ateliers diesmal zu sehen geben, welche neuen Arbeiten sind entstanden? Michaela Hanemann:

Neben Malerei zeige in diesem Jahr Arbeiten in denen ich druckgrafische Elemente mit Malerei und Zeichnung verbinde. Außerdem wird eine Dokumentation meiner Installationsprojekte von 2015 zu sehen sein, hier schon mal ein Einblick.
Erstmals werde ich dieses Jahr auch einen Gast in meinem Atelier haben. Und zwar wird der amerikanische Künstler und Illustrator Gerritt McGill ein paar Arbeiten präsentieren.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , , ,

Die Lister Künstler und Künstlerinnen stellen sich vor – Franz Betz

Am Sonntag, den 1. November 2015 werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein. Was wird es in den Ateliers diesmal zu sehen geben, welche neuen Arbeiten sind entstanden? Franz Betz:

„nach über 10 jahren ist es zeit künstlerisch abschied von der list zu nehmen. nicht ganz freiwillig, das atelier in der walderseestrasse wird leider umgenutzt. mit dem trafolab in hannover-kleefeld habe ich aber ein neues atelier und ein lichtkunstlabor zugleich gefunden. um so mehr freut es mich, als gast im bildarium, meine neuen brikettleuchtkästen und den zyklus „x-y-z“ der lichtbuchtstaben zeigen zu können.
wir sehen uns.“

2015-07-16 10.00.58 Lichtobjekte Franz Betz

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , ,

Die Lister Künstler und Künstlerinnen stellen sich vor – Francesco Lamazza

Am Sonntag, den 1. November 2015 werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein. Was wird es in den Ateliers diesmal zu sehen geben, welche neuen Arbeiten sind entstanden? Francesco Lamazza:

Meine Bilder zeigen die 4 Jahreszeiten in ihrer Verschiedenheit und ihrer jeweiligen farblichen Intensität und sollen meine naive Freude und meine Demut gegenüber der Natur zum Ausdruck bringen.

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , ,

Die Lister Künstler und Künstlerinnen stellen sich vor – Ute Raab

Am Sonntag, den 1. November 2015 werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein. Was wird es in den Ateliers diesmal zu sehen geben, welche neuen Arbeiten sind entstanden? Ute Raab:

In diesem Jahr sind die realistischen Bilder meines Gastes Heiko Heiken,
neben meinen abstrakten Arbeiten zu sehen.

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , ,