Neue Arbeiten im Atelier von Guido Kratz

Am Sonntag, den 04. November 2018, werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein.
Welche neuen Arbeiten werden in den Ateliers zu sehen sein? Guido Kratz:

“ die Wand“ ist eine Arbeit, mit der ich mich seit etwa einem Jahr beschäftige. Einzelne Reliefkachelen können zu unterschiedlich großen Ensembles zusammengefügt werden. Sie faszinieren durch ihren körperlichen und  sinnlichen Charakter.

Weitere Infos: >>>

 

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , , , , ,

Neue Arbeiten im Atelier von R.F.Myller

Am Sonntag, den 04. November 2018, werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein.
Welche neuen Arbeiten werden in den Ateliers zu sehen sein? R.F. Myller:

Auch im Jahr 2018 entstanden bei R.F. Myller wieder viele Landschaften. Dominierten in der ersten Jahreshälfte kräftige Farben, nahm die Farbigkeit im Laufe des Jahres immer stärker ab, bis hin zum fast monochromen.

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , , , ,

Neue Arbeiten im Atelier von Janos Nadasdy

Am Sonntag, den 04. November 2018, werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein.
Welche neuen Arbeiten werden in den Ateliers zu sehen sein? Janos Nadasdy:

Dieses Bild repräsentiert sehr gut was mich in meinem Oevre, formal und inhaltlich immer schon beschäftigt hat. Im Mittelpunk meiner künstlerischen Aufmerksamkeit stehen die durch Menschen verursachte Deformationen in der modernen Gesellschaft.

Patak_026 janos nadasdy

Titel: Schattenseite des Mondes“, Jahr: 1995, Größe: 100 x 100 cm .
Technik: Bitumen und diverse Gegenstände auf Leinwand

Um es einfach zu machen, ich nannte diese Serie von etwa 20 Arbeiten,  „schwarze Bilder“. Bitumen ist bekanntlich ein Erdölproduckt und nicht zu verwechseln mit Teer! (Teer entsteht bei Verkokung von Kohle und ist sehr giftig).  Ich muss hier wahrscheinblich nicht viel erklären, weil Bitumen als Erölprodukt, in unserer Zeit an sich schon viel „beinhaltet“. Ich benüzte es als Farbe und als Klebstoff zugleich. Ich mache es selber heiß und ich gieße es dann auf einen Bildträger, Leinwand oder Holz, die ich vorher mit Gegenständen präpariere.

 

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , , ,

Neue Arbeiten im Atelier von Francesco Lamazza

Am Sonntag, den 04. November 2018, werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein.
Welche neuen Arbeiten werden in den Ateliers zu sehen sein? Francesco Lamazza:

Musik: Die “Klänge” (kleine Striche) ergeben in der Aneinanderreihung eine “Melodie” (Linie), die einzelnen “Melodien”  nacheinander eine Komposition, ein Musikstück mit einem Rhythmus und der Harmonie.

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , , ,

Lister Atelierrundgang 2018

12 Künstler und Künstlerinnen aus dem Stadtteil List in Hannover laden am Sonntag, den 4. November 2018 zum Atelierrundgang ein. Von 11.00 bis 18.00 Uhr können Sie sich das Atelier und die neuesten Arbeiten anschauen. Jedes Jahr entdecken wieder viele Menschen die Ateliers und ihre Künstler und Künstlerinnen, die sich über persönlichen Kontakt aus dem Stadteil freuen.

Übersichtsplan Lister Atelierrundgang 2018Dieses Jahr sind es 12 Künstler und Künstlerinnen, die sich am Atelierrundgang beteiligen. Auf dem Übersichtsplan kann man sich eine Route zusammenstellen und so seinen perönlichen Rundgang am Sonntag erleben.

Wer alle Künstler und Künsterinnen auf einmal persönlich kennenlernen möchte, kann die Eröffnungsausstellung am Samstag, den 3. November um 19.00 Uhr im Atelier Frîa Hagen, besuchen. Dort hält die Kunsthistorikerin Dr. Carmen Putschky die Eröffnungsrede und jeder Künstler und jede Künstlerin ist mit einem Werk vertreten.

Eröffnungsausstellung im Atelier Frîa Hagen am Samstag, 3. November 2018 um 19.00 Uhr in der Kollenrodtstraße 10A in Hannover.

Atelierrundgang am Sonntag, den 4. November 2018 von 11.00 bis 18.00 Uhr

Broschüre >>>

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit ,

Was gibt es Neues im Atelier von R.F.Myller

Am Sonntag, 05. November 2017, werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein.
Was wird es in den Ateliers diesmal zu sehen geben, welche neuen Arbeiten sind entstanden? R.F.Myller:

„Wenn wir die Bilder von R.F. Myller betrachten, werden wir Zeugen einer Selbstbehauptung. Die Frage entsteht, wie viel Selbstbehauptung ist uns überhaupt (noch) möglich. Können wir uns selbst gewinnen, können wir abweisen, was nicht zu uns gehört.“
Günter Schmidt 2017

 

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , ,

Was gibt es Neues im Atelier von JoHannes Lühn

Am Sonntag, 05. November 2017, werden die Ateliers der Lister Künstler und Künstlerinnen wieder geöffnet sein.
Was wird es in den Ateliers diesmal zu sehen geben, welche neuen Arbeiten sind entstanden? JoHannes Lühn:

„In meinen Arbeiten werden Abstraktionen gezeigt, die die Kreativität des Betrachters fordern und ihn nach Ursprüngen suchen lassen.
Gedanken und Emotionen erhalten eine eigene Realität in den Bildern.“

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , ,

Ein Bericht vom Lister Atelierrundgang 2015

Es gibt einen interessanten Bericht über den letzten Atelierrundgang der Lister Künstler und Künstlerinnen. Ein gewisser Sherlock schreibt über die letzten zwei Stunden des Rundgangs. Da er nur noch zwei Stunden Zeit hat, beschließt er nur die Ateliers mit mindestens zwei Künstlern zu besuchen. Aber sehen Sie selbst >>>

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit ,

Atelierrundgang der Lister Künstlerinnen und Künstler 2017

Übersichtsplan der Lister Künstler 2017Am Sonntag, den 5. November 2017 findet wieder der diesjährige Atelierrundgang der Lister Künstler und Künstlerinnen statt. Von 11.00 bis 18.00 Uhr kann man in den Atleliers die neuesten Arbeiten sehen und mit den Künstlern und Künstlerinnen ins Gespräch kommen. Dieses Jahr sind es wieder 15 Künstlern und Künstlerinnen, die an 10 Orten im Stadteil List von Hannover ausstellen. Die Bandbreite der Arbeiten, die in den Ateliers zu sehen sind reicht von Malerei und Zeichnung, Lichtinstallationen, Keramik und Skulptur bis zu Drahtinstallationen.

Am Tag davor, den  4. November 2017 wird der Lister Atelierrundgang mit einer gemeinsamen Ausstellung eröffnet. Im Atelier Frîa Hagen, Kollenrodtstraße 10A in Hannover, um 18.30 Uhr. Zur Eröffnung wird die Kunsthistorikerin Dr. Carmen Putschky sprechen.

Broschüre der Lister Künstler  >>>

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , , ,

Atelierrundgang der Lister Künstler – die HAZ berichtet

Die Redakteurin Sonja Steiner von der HAZ schrieb am  10.11.2016:

Zum 15. Mal öffneten Lister Künstler beim Atelierrundgang ihre Räume, um interessierten Besuchern einen Einblick in ihr Schaffen zu geben. In einer Gemeinschaftsausstellung in dem großen Atelier von Frîa Hagen konnten sich die Kunstinteressierten einen Überblick über die teilnehmenden Künstler verschaffen.

stadtanzeiger-ost-do-10-11-2016-1Und schon hier wird mit Bildern, Skulpturen, Grafiken, Zeichnungen und Installationen die Vielfalt der Stile und Materialien sichtbar. Einer der ausstellenden Künstler ist Wilfried Ohrenberg, der seit 2003 an der vom Kulturbüro der Stadt Hannover geförderten Ereignis teilnimmt. Sein Arbeitsschwerpunkt sind Skulpturen aus Holz und Drahtbilder. Die Idee, dieses eher ungewöhnliche Material als kreatives Mittel für seine Kunst zu nutzen, kommt direkt aus der Zeichnung. „Mit dem Draht hebe ich die Zeichnung aus der Zweidimensionalität heraus und habe dann einen Raum“, erzählt Wilfried Ohrenberg in der Ateliergemeinschaft „Bildarium“ in der Isernhagener Straße. Durch Licht und Schatten werden die Umrisse des Objekts auf der weißen Wand wieder zweidimensional und es entsteht zusätzlich ein zweites Bild. „Ich mache dazu nur eine kleine Vorzeichnung“, erklärt er weiter. Das mit „Sündenbock“ betitelte Drahtbild etwa zeigt verschiedene Szenen aus der Mythologie und Geschichte, ein Ziegenbock und mehrere Figuren sind erkennbar. „Die Geschichte zeigt ja, dass es verschiedene Möglichkeiten gab, seine Sünden loszuwerden – so den sprichwörtlichen Sündenbock, auf den man seine Sünden übertragen konnte, aber auch Ablassbriefe waren beliebt“, meint Ohrenberg mit einem Augenzwinkern.Im „Bildarium“ sind zudem Objekte von Lichtbildhauer Franz Betz sowie Holzschnitte und Linoldrucke von Michael Scheller ausgestellt.

Gleich um die Ecke in der Steinmetzstraße befindet sich das kleine Atelier des Malers und Gitarristen Francesco Lamazza. Hier sind groß- und kleinformatige Ölbilder vor allem mit Unterwasserwelten zu entdecken, die den Betrachter mit ihrer vielschichtigen Farbgebung zur intensiven Auseinadersetzung einluden. Dass Lamazza viel Sinn für Humor hat, zeigt sich in einem kleinen Objekt, bestehend aus mehreren auf Draht befestigten abstrakten Figürchen. Angetippt, geraten sie in Bewegung. „Das ist ein Palaver auf der Piazza, in Italien reden die Leute immer viel und jeder weiß es besser als der andere“, schmunzelt Lamazza.

Die Idee des Atelierrundgangs ist es, dass alle Orte rund um den Lister Platz an einem Nachmittag besucht werden können. Zur Lister Künstlergemeinschaft gehören neben den erwähnten Künstlern Leiv Warren Donnan, Michaela Hanemann, Helena Jahnke, Guido Kratz, JoHannes Lühn, R.F. Müller, János Nádasdy, Wiebke Otte, Dietlind Preiß, Eva Maria Stockmann und Holle Voss.

Text und Fotos: Sonja Steiner

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , ,